Oper Podlaska

Land / Ort: Polen / Bialystok
Fertigstellung: 2012
Sitze: 1.181
Auftraggeber: Regierung von Podlaskie Voivodship
Art der ausgeführten Arbeit: Ober- und Untermaschinerie, CAT-Steuerung

Unsere Aufgabe

Icon Design
Icon Fertigung
Icon Lieferung
Icon Montage
Icon Inbetriebsetzung
Icon Service

Umringt vom Grünen hebt sich die riesige Oper Podlaska empor und zieht aufgrund der architektonischen Besonderheit alle Blicke auf sich. Doch das Opernhaus in Bialystok ist nicht nur ein Opernhaus, sondern dient auch als Schmelzpunkt zwischen westlicher und östlicher Kultur. Aber nicht nur das, die Oper Podlaska ist außerdem ein wichtiger Bestandteil im Plan Bialystok als kommerzielle, intellektuelle und kulturelle Drehscheibe der Region zu etablieren.

Deshalb freute sich Waagner-Biro Stage Systems 2009 umso mehr, gemeinsam mit polnischen Partnern (unter der Führung von LTT) zusammen zu arbeiten und die Bühnentechnik des Opernhauses in Bialystok zu konstruieren.

Der hohe Anspruch, der mit diesem speziellen und einzigartigen Opernhaus einhergeht, spiegelte sich auch in der Bühnentechnik wider. Waagner-Biro Stage Systems war für die gesamte Untermaschinerie verantwortlich, die aus vier Doppelstockhubpodien, Orchesterpodien sowie einem Brückenwagen und einem Drehscheibenwagen besteht.

Hinzu kamen zahlreiche Winden für die Obermaschinerie sowie das Computersteuerungssystem CAT-v4. Waagner-Biro Stage Systems war besonders stolz darauf, einen wichtigen Beitrag für das Projektziel zu liefern und gleichzeitig eine imposante Kultureinrichtung zu schaffen.

Auf einen Blick:

  • Mehr als 50 Prospektzüge in der Obermaschinerie
  • 4 Doppelstockpodien (14x3m, Hub 7,8m)
  • 4 Bühnenwägen (14x3m, Verfahrweg 19,4m)
  • 1 Drehscheibenwagen (14x 12,6m, Verfahrweg: 17,5m)